Cover Rock

Die “lange Schorndorfer Musiknacht“, ein bereits zum dritten Mal stattfindendes Ereignis folgt dem üblichen Schema: Einmal bezahlen, überall reinkommen. Das ist im Prinzip eine ähnliche Mogelpackung wie das Anschreiben der Schorndorfer Stadtwerke diese Woche: “Hey Leute, wir machen den Strom 11% teurer, aber wenn ihr euch auf mindestens ein Jahr verpflichtet kommt ihr 10% billiger ins Freibad” (ernsthaft).
Es ist natürlich Quark, man kann sich höchtens 2-3 Bands zu Gemüte führen wenn man mehr als ein paar Songs hören will. Aber nicht mal das haben wir geschafft. Nach kurzem Besuch in der Havana Bar (Sonido Caliente (Reggae)) ins Coco, dort spielte dann “Triple Trouble” und dann wollten wir eigentlich nicht mehr woanders hin. Das war mal eine richtig unterhaltsame Truppe. Leider wurde das Publikum erst zum Schluß wach. Vorher gab es dann doch zuviele Typen, die direkt vor der Band rumstanden und so aussahen als ob sie auf den Bus warten.
Also, ich fand es sehr lohnend! Wenn man schon nicht alles hören kann, so hat man wenigstens die Auswahl. SterneSterneSterneSterneSterne

Leave a Reply