Krawall-Generator

Hardware: Logitech Z-5500 Digital, 5.1 System. Punkte: 13A

Wuhfer

Was man sich hier antut, das merkt man schon, wenn man das Teil reinschleppen muß. Mindestens 10 Kilo in einer wirklich großen Schachtel. Ich habe es vom Versand und meine armen Nachbarn mußten das Paket annehmen. Dann wurde es sogar noch von zwei ihrer Kinder die Treppe hochgeschleppt. Bewundernswert. Wenn die gewußt hätten, was drin war, hätten sie’s eher wieder vor die Haustür gestellt. Wie in solchen Fällen üblich, muß man Zillionen von Plastikhüllen und Käbelchen auspacken und sich einen Wolf stöpseln bis endlich der Test stattfinden kann. Aber dann..

Center

..kann es endlich abgehen. Ich bin kein HiFi Experte aber der Klang in meinem kleinen 7qm Arbeitszimmer haut mich um. 6-kanal Verbindung direkt zur Soundkarte (Audigy), Fernbedienung, allerlei Effekte (die ich vermutlich doch nicht nutzen werde..) und ein schönes Dekor, auch das der Steuereinheit (siehe Bild oben), die praktischerweise mit einem großen Lautstärkeregler bestückt ist. Es ist definitiv nicht das halbgare Aussehen der Brüllwürfel die sonst mit PCs geliefert werden. Ein Manko besteht in der relativ kurzen Kabellänge der mitgelieferten Leitungen. Wenn man den empfohlenen Mindestabstand von 60cm zu empfindlichen elektr. Geräten (z.B. den PC!) einhalten will, hat man die Zuleitung schon fast ausgereizt. Das schränkt die Plazierung des Würfels doch recht stark ein. Für die Satelliten kann man sich mit einfachen 2-adrigen Stromleitungen aus dem Baumarkt oder ähnlichem behelfen, das ist nun nicht so sehr ein Problem. Ich werde dann vermutlich auch ein optisches Kabel verwenden, wenn ich den endgültigen Standort gefunden habe. Dem traue ich eine größere Länge zu. Nett außerdem, daß die Standfüße der Satelliten mit Bohrungen ausgestattet sind, die eine einfache Wandmontage ermöglichen. Dazu werden sie einfach um 180 Grad gedreht. So, jetzt lege ich mal schön was auf..

2 thoughts on “Krawall-Generator

  1. Pingback: Puls200 » Blog Archive » Quake 4

  2. Pingback: Puls200 » Blog Archive » Spassbremse

Leave a Reply