Dekoration

Halloween. Für diesen komischen amerikanischen Feiertag habe ich prinzipiell nicht soviel übrig aber immerhin bietet er die Möglichkeit zur jahreszeitlichen Dekoration. Nachdem meine Tochter auf dem Aktivspielplatz einen so netten Kürbis geschnitzt hat stand der eine Weile in der Küche. Ein Teelicht als Innenbeleuchtung sieht zwar schön aus, leider klappt es nur bei geöffnetem Deckel. Und nachdem die Dinger schneller denaturieren als man gern hat mußte er ins Treppenhaus umziehen. So ganz unbeleuchtet gefiel mir das aber nicht. Aus diesem Grund eine kleine 10-Minuten Bastelei:

Das Opfer auf dem Seziertisch

Die Ingredienzien: 3 leere Mono-Batterien (die sind nie richtig leer) als “Powerpack”, eine Konstantstromquelle, ein Schalter und zwei LEDs.

Fertiger Einbauzustand im Treppenhaus. Die richtige Wirkung entfaltet er erst wenn das Licht ausgeht ;-) .

Leave a Reply