Wo gehts lang?

Der Fortschritt ist auch bei uns ein Stückchen weiter gekommen: Seit ein paar Tagen habe ich auch Navi und zwar das MyGuide 3300, bestellt zum angeblichen Superschnäppchenpreis von 149,00 inkl. Versand. Juhu, billiger wird’s nimmer denkt der Schwabe und wenn gleich noch Europakarten und TMC dabei ist wurde gleich zugeschlagen. Normalerweise falle ich mit solchen Sachen eigentlich immer auf die Nase. Diesmal scheine ich jedoch Glück gehabt zu haben: Das Ding hat den Härtetest bestanden, reichliches Gekurve in den Vororten Antwerpens, gespickt mit Baustellen und ähnlichen logisch-physikalischen Hindernissen. Es kam eigentlich nicht vor, daß widersprüchliche oder offensichtlich falsche Ansagen kamen, auch die Routenberechnung erfolgt relativ schnell. Praktisch auch die Nachtsicht, bei der die Strecke rot auf schwarzem Hintergrund gezeichnet wird und das Display somit nicht mehr blendet.
Zwei kleine Mankos:
– Das Gerät vergißt die letzte Orientierung des Fahrzeugs beim Ausschalten. Bei dem Szenario “Ankommen, aussschalten,.. lalalala,.. einsteigen, anschalten, Rückfahrt berechnen” muß man erst ein paar Meter fahren bis es merkt, in welche Richtung es weitergeht.
– Die Stromzuführung vom Bordstecker 12V ist viel zu kurz, vor allem wenn die Dose wie bei mir unter der Armlehne der Mittelkonsole ist. Ich habe kurzerhand das Kabel gekappt und eine Verlängerung eingelötet, aber Onkel Gustav würde sich sicher wundern.. ;-)
Also, gemessen am Preis ist das sicher SterneSterneSterneSterneSterne

Leave a Reply