EC Lokführer

Vorwort
Das ist die Heimseite von EC Server und EC Lokführer, zwei kleinen PC Programmen für Windows, mit denen die Digitalzentrale Tams EasyControl vom PC aus ferngesteuert werden kann. EC Server übernimmt dabei die Kommunikation mit der Zentrale, während EC Lokführer die Bedienoberfläche darstellt. Beide Teile wurden getrennt, um EC Lokführer auf einem anderen Rechner ausführen zu können, zum Beispiel einem über WLAN angebundenen Laptop. Die Idee dabei ist, auf simplem Wege einen zweiten Fahrregler zu erhalten. Alles wurde strikt ohne Gewinnerzielungsabsicht für den Eigenbedarf entwickelt.

Die aktuelle Anleitung kann hier heruntergeladen werden (befindet sich auch in der Installationsdatei).

Lizenz
Die Software ist vollkommen frei zur privaten Nutzung oder der Nutzung in Vereinen etc. Eine kommerzielle Verwendung jeglicher Art muß vorher abgesprochen werden.
Ich übernehme keine Haftung für Schäden, die sich aus der Verwendung dieser Software ergeben können.

Was die Software nicht kann: Weichen und Weichenstraßen schalten, S88 Überwachen, Zentrale und Dekoder konfigurieren, etc. pp. Dafür gibt es andere (und bessere) Programme. Ich brauche das alles nicht, weil ich meine Weichen von Hand oder analog schalte und nur “auf Sicht” fahre. Deswegen kann die Software auch nur Loks steuern, sonst nix! :-)

Tip für Nutzer von WPD / Traincontroller: Die Software kann sich die Schnittstelle mit anderen Programmen nicht teilen, von daher kann also immer nur ein Tool zu jeder Zeit auf die Zentrale zugreifen. Abhilfe kann man aber mit Hilfe virtueller COM Ports schaffen. Hier wird eine physikalische serielle Schnittstelle auf eine beliebige Anzahl virtueller serieller Schnittstellen abgebildet. Damit ist gleichzeitiger Betrieb von WDP und EC_Regler möglich. Es gibt zahlreiche Softwarelösungen dafür, ein kostenloses Beispiel ist XPort.

EC Regler
Dieses kleine Programm übernimmt die Kommunikation mit der Zentrale. Nach dem Start wird versucht, die Verbindung mit der Zentrale automatisch herzustellen. Gelingt dies, zeigt die Statuszeile “connected” an. Danach kann man wenn man will in der Textbox direkte Kommandos absetzen. “locdump” z.B. gibt eine Liste aller in der Zentrale gespeicherter Loks aus. Damit kann man auch leicht überprüfen, ob die Kommunikation funktioniert.

EC Lokführer
Damit können die Loks gesteuert werden. Wenn EC Server gestartet wurde, wird EC Lokführer mit einem Klick auf das Zugsymbol gestartet. Das Programm versucht sich mit EC Server auf demselben Rechner zu verbinden.
Direkt nach dem Start wird die Combobox links oben mit den gespeicherten Loks gefüllt. Man kann eine auswählen und dann mit dem Knopf “Add” einen Steuerregler für die Lok erzeugen.
In dieser Ansicht sieht man eine Übersicht der 4 Loks die gerade bei mir auf der Anlage aktiv sind:

Status

Version 1.0: Machbarkeitsstudie, prinzipielle Funktionalität vorhanden
Download (alt)
Version 1.1:
Download (alt)
Änderungen:

  • Speicherung und Wiederherstellung der letzten Reglerkonfiguration in EC Lokführer
  • F5 – F14 wird unterstützt
  • Regler können aus der Ansicht wieder gelöscht werden
  • Fahrtrichtungsänderung mittels Klick auf mittleren Mausknopf (bei Fahrstufe 0)

Version 1.2:
Download (alt)
Änderungen:

  • Fehlerkorrekturen
  • Unterstützung für Gamecontroller! :) Verfügbare Funktionen am Controller:
    • Licht, F1 – F4, Fahrtrichtungswechsel
    • Wechsel zur nächsten / vorherigen Lok in der Auswahl
    • Geschwindigkeitssteuerung über Joystick-Pads

Version 1.3
Download
Änderungen:

  • Automatische Erkennung der Zentrale
  • Automatische Erkennung von Verbindungsabbrüchen (z.B. USB Verbindungsverlust)
  • Vereinfachung der Handhabung
  • Programm in Setup zusammengefasst
  • Anleitung

Version 1.4
Download
Änderungen:

  • Rückmeldung der Steuerbefehle von der Zentrale zu EC_Lokführer (Wenn Fahreinstellungen an der Zentrale gemacht werden, werden die Regler nachgeführt).

Version 1.5
Download
Änderungen:

  • Überarbeitung der Rückmeldung
  • Verbesserte Anzeige von Stati-Änderungen, einschließlich Kurzschluß-Zustand
  • kleinere Fehlerkorrekturen
  • Die Konfiguration wird nun im Anwendungsverzeichnis des angemeldeten Benutzers gespeichert (anstatt im Installationsverzeichnis). Damit genügt das Programm den Windows 7 Richtlinien.

Version 1.6
Download
Änderungen:

  • Diese Version ist funktional gleich mit 1.5. Einzige Änderung ist die Kompatibilität mit 64bit Betriebssystemen. Danke an dieser Stelle nochmal an Peter für seinen Hinweis.

Version 1.7 Aktuell
Download (aktuell)
Änderungen:

  • Regler passen sich in gewissen Grenzen der Größe des Fensters an. Passen nicht mehr alle in eine Reihe, wird eine zweite Reihe eröffnet, vorausgesetzt die Höhe reicht aus. In gewissen Grenzen skalieren die Regler vertikal, aber nicht horizontal.
  • Durch zwei neue Knöpfe direkt neben der Combobox zur Auswahl von Loks können die Regler umsortiert werden. Die Sortierung bleibt nach einem Neustart des Programms erhalten
  • Fehler behoben, wenn EC_Regler statt durch “Quit” einfach über das Fenster geschlossen wird

Technische Details:
Betriebssystem: Windows XP / Vista / Win 7 mit DirectX 9. Implementiert ist das ganze mit .NET, bisher ca. 20 Stunden Arbeitszeit.
Leicht gemacht wurde mir die Arbeit durch die exzellente Schnittstellendokumentation von Tams. Ein großes Kompliment an dieser Stelle.
Die Kalibrierung des Gamepads stellte sich (neben den Verrücktheiten von .NET Remoting) als bisher größtes Problem dar. Mit meinem Gerät funktioniert es inzwischen ganz gut, allerdings ist das keine Garantie daß überall eine brauchbare Eingabe klappt.
Dabei ist ein völlig primitiver Gamecontroller ausreichend. Ein kabelgebundenes Exemplar bekommt man bei MediaMarkt bereits für 12€. (Drahtlos um die 45€, das ist natürlich wegen der Bewegungsfreiheit interessanter).

Leave a Reply