Westweg ’17: Warmup

Gestern nahm ich die Gelegenheit wahr und nutzte ein Shuttle Richtung Schwarzwald :-) Dabei hatte ich dann die Gelegenheit, von Allerheiligen aus eine Runde zu den Wasserfällen zu machen und anschließend zum Schliffkopf aufzusteigen. Weil das zeitig gut geklappt hat bin ich dann die paar Kilometer weiter bis zum Treffpunkt am Ruhestein.
Dabei habe ich die neuen Stiefel eingelaufen. Zumindest versucht, im Augenblick steht es 1:0 (Stiefel vs. Autor). Zum Schliffkopf hinauf habe ich mir kurz vertan, dann aber doch noch den richtigen Aufstieg gefunden (*nicht* die gelbe Raute, autsch, okay, rückwärts..).

Hier die Wegstrecke:

Das wirklich verrückte an diesem Tag war neben gehörigem Unterzucker allerdings das Wetter. Schon seit Tagen dieses Schauer und Gewitter, so dass die Luft trotz viele Wolken absolut klar war und eine gigantische Fernsicht bot. Ich schätze mind. 150km. Dazu neue Gewittertürmchen und passende Dramatik am Himmel :-). Ein paar Impressionen:

Am Ende waren es unspektakuläre 12km mit etwa 700 Höhenmeter, für die ich mit einigen Pausen knapp 4 Stunden gebraucht habe. Am Ruhestein bin ich übrigens (nicht völlig überraschend) in die Grundsteinlegung des Nationalparkzentrums geraten. Anschließend haben wir uns in der Kniebis-Hütte mit einem leckeren Essen (Knödel, yay!) belohnt.

One thought on “Westweg ’17: Warmup

  1. Pingback: Westweg Etappe 4: Ochsenstall – Kniebis | Puls200

Leave a Reply